Facebook
Twitter
YOUTUBE
LINKEDIN
XING
About the contributor
PDF Association

Mission Statement: To promote Open Standards-based electronic document implementations using PDF technology through education, expertise and shared experience for stakeholders worldwide.
More contributions
Vertreter der PDF Association erhielten ISO Excellence Award

Duff Johnson, Executive Director der PDF Association und Peter Wyatt, Co-Chair des PDF Competence Center der PDF Assocation, wurden mit dem ISO Excellence Award ausgezeichnet.

Save the Date: PDF Days Europe 2018, 14. – 16. Mai, in Berlin

Die PDF Days Europe ist die bekannteste und beliebteste PDF-Veranstaltung des Jahres. Sie ist der Treffpunkt der gesamten PDF-Branche, bei der sich Endanwender, Entwickler und Hersteller gleichermaßen über die neuesten Trends aus dem PDF-Bereich informieren können.

2022: Das letzte Jahr papierbasierter Aktenhaltung

Das Nationalarchiv der Vereinigten Staaten von Amerika (NARA) ist die finale Aufbewahrungsstelle für die von allen anderen Behörden der US-Bundesregierung erstellten Langzeitaufzeichnungen.

Technische Ressourcen der PDF Association im Überblick

PDFs haben unter anderem den Vorteil, dass herstellerunabhängig ohne Abstriche bei der Wiedergabe lesbar sind. Diese Interoperabilität ist der Schlüssel zu unserer Branche.

TIFF – lebendige Erinnerungen an die digitale Steinzeit

In zahlreichen Archiven schlummern immer noch unendlich viele Dateien im TIFF-Format. Dieses war in den 90ern durchaus en vogue. Die Welt hat sich aber weiterentwickelt und mit PDF bzw. PDF/A steht ein innovatives Format zur Verfügung, das TIFF in vielen Belangen überlegen ist.

Interview mit Dietrich von Seggern (callas software) zu den PDF Days Europe 2016


callas-GF-Dietrich_von_SeggernInterviewpartner: Dietrich von Seggern
Firma: callas software GmbH
Position: Geschäftsführer
Tätigkeitsbeschreibung: Dietrich von Seggern zeichnet als Geschäftsführer von callas software verantwortlich für die Bereiche Produktmanagement, Partnermanagement, Marketing und Vertrieb. Der Diplom-Ingenieur ist bereits seit 2002 bei dem Berliner Softwarehaus tätig – zuerst fünf Jahre als Leiter Produktmanagement und anschließend als Business Development Manager.

PDF Association: Was wird für Sie das persönliche Highlight des kommenden Sommers sein?
Dietrich von Seggern: Genau kann ich das vorher noch nicht sagen, aber ich freue mich sehr auf eine Woche in Wales zusammen mit einem Freund. Ich liebe die Landschaft in Großbritannien und habe meinen bislang großartigsten Urlaub in Schottland verbracht. Wir werden Wandern und Radfahren. Jedenfalls für mich wird es also keinen Brexit geben. Später fahre ich dann noch mit meinem 7 jährigen Sohn nach Südtirol.

PDF Association: Sie werden während den PDF Days Europe über digitales Aktenmanagement mit PDF/A-3 sprechen – worum geht es dabei?
Dietrich von Seggern: Dabei geht es um eines meiner Lieblingsthemen: Die Möglichkeit, in PDF/A-3 beliebige Fremdformate einzubetten. Diese Option wirkt ja zunächst wie ein glatter Widerspruch zu den Prinzipien von PDF/A und ist am Ende doch in vielen Fällen genau die richtige Lösung – wenn man sie richtig angeht. Genau darum geht es in meinem Vortrag: Wann macht PDF/A-3 Sinn und wie kann man es gefahrlos einsetzen?

PDF Association: An wen richtet sich Ihr Vortrag?
Dietrich von Seggern: Ich denke an alle, die mit digitalen Akten zu tun haben. Anhand konkreter Kundenprojekte zeige ich auf, warum PDF/A-3 dann ein eine sehr nützliche Ergänzung sein kann. Außerdem an jeden, der verstehen möchte, was sich die ISO bei PDF/A-3 eigentlich gedacht hat.

PDF Association: Was können Besucher Ihres Vortrags mit nach Hause nehmen?
Dietrich von Seggern: Neben Antworten zu den oben genannten Fragen, werde ich natürlich auch den PDF/A-3 Standard selbst kurz vorstellen und welche technischen Anforderungen ihn von den anderen Normteilen von PDF/A unterscheidet.

PDF Association: Auf welchen anderen Vortrag während der PDF Days Europe 2016 sind Sie selbst gespannt, und warum?
Dietrich von Seggern: Auf keinen Fall verpassen werde ich „Definitive validation – a pipe dream?“, also die Frage ob vollständige und abschließende PDF Validierung machbar oder eben ein Hirngespinst ist. Diese Fragestellung, diskutiert von zwei PDF Experten, Leonard Rosenthol und Olaf Drümmer, hört sich für mich äußerst vielversprechend an.

PDF Association: Vielen Dank! Wir freuen uns, Sie auf den PDF Days Europe 2016 zu sehen!

Mehr Informationen zu PDF Days Europe 2016 in Berlin:
https://www.pdfa.org/pdf-days-europe-2016-sichern-sie-sich-jetzt-ihr-ticket/?lang=de


Tags: PDF Days Europe, callas software
Categories: Dokumenten-Management, PDF/A (Archivierung)