Pixartprinting ist mit dem License Server in der Cloud

Dietrich von Seggern // October 1, 2019

PDF in general Member News


Berlin. callas software, ein führender Anbieter automatisierter PDF-Qualitätssicherungs- und Archivierungslösungen, hat kürzlich den License Server veröffentlicht, eine dynamische Methode zur Lizenzierung von callas-Produkten. Mit der Einführung des Lizenzservers konnte Pixartprinting in eine cloudbasierte Infrastruktur migrieren, in der sie nicht auf ein bestimmtes Set von Servern festgelegt sind, auf denen pdfToolbox läuft. Jetzt können sie je nach Arbeitslast beliebig viele Server hinzufügen oder entfernen.

Eine sich wandelnde E-Commerce-Landschaft
Pixartprinting ist eine schnell wachsende Online-Druckerei, die davon überzeugt ist, dass sich die E-Commerce-Landschaft dramatisch verändert hat. Sie sind mit einer wachsenden Produktpalette, größeren Mengen, geografisch verteilten Märkten, verteilter Fertigung und – vor allem – anspruchsvollen Kunden konfrontiert. Conrado Camacho, technischer Leiter bei Pixartprinting, sagt: „Wir müssen uns mit einigen Herausforderungen auseinandersetzen. Dazu gehören skalierbare schnell wachsende Volumina, flexible Prozesse, die auf dem Feedback des Marktes basieren und mit denen wir neue Drucktechnologien adaptieren können. Dabei müssen wir uns der Kosten bewusst sein, um die Rentabilität von Pixartprinting zu erhalten.“ Alessio de Zotti, Leiter Fertigungssoftware bei Pixartprinting, fügt hinzu: „Glücklicherweise bieten uns ein cloudbasiertes Computing und die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die diese Möglichkeiten verstehen, die Gelegenheit, unsere Geschäftsanforderungen entsprechend zu skalieren.“

Nutzung des License Server
Seit 2012 setzt Pixartprinting für seine Produktionsabläufe auf callas pdfToolbox. Das Unternehmen hat eine Reihe von Servern lokal verwaltet, die es darin unterstützt haben, seine Spitzenvolumina zu bewältigen, obwohl die Nachfrage im Laufe des Jahres nicht stabil ist. Mit der Einführung des License Servers von callas software konnten sie schließlich auf eine cloudbasierte Infrastruktur migrieren, in der sie nicht an ein bestimmtes Set von Servern gebunden sind, auf denen pdfToolbox läuft. Jetzt können sie je nach Arbeitslast beliebig viele Server hinzufügen oder entfernen.

„Mit diesem Schritt erwarten wir die Migration zu einem System, das automatisch nach oben oder unten skaliert werden kann, basierend auf den Anforderungen zum jeweiligen Zeitpunkt. Dies sollte viele Vorteile bieten, zum Beispiel Kostenoptimierung (wir zahlen nur für die benötigte Rechenleistung). Mit License Server können wir uns bei Bedarf schnell an Spitzenzeiten anpassen und unsere pdfToolbox-Lizenzen optimal nutzen“, sagt Alessio de Zotti.

Pixartprinting hat seit jeher in die Automatisierung seiner Geschäftsprozesse investiert, um seine Kunden bestmöglich bedienen zu können und gleichzeitig wettbewerbsfähige Preise aufrechtzuerhalten. „Wir freuen uns, die Partnerschaft mit callas software weiter auszubauen, da ihre Automatisierungstechnik uns helfen kann, die Qualität unseres Supports gegenüber unseren Kunden zu verbessern“, so Alessio de Zotti. Mit dem License Server kann Pixartprinting seinen Kunden nun einen schnellen und einfachen Zugang zu den besten Drucklösungen bieten.

Über Pixartprinting:
Pixartprinting ist spezialisiert auf die Bereitstellung einer Reihe von Online-Druckdienstleistungen. Dazu gehören Kleinformatartikel (Zeitschriften, Kataloge, Postkarten, Aufkleber, Etiketten, Flyer usw.), Großformatartikel (hochauflösende Drucke, Innen- und Außenposter, Banner, Displayständer usw.), Verpackungen und vieles mehr. Heute hat Pixartprinting mehr als 900.000 Kunden in ganz Europa, erhält durchschnittlich 12.000 Bestellungen pro Tag und verfügt über die größte Auswahl an hochmodernen Geräten in Europa. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.pixartprinting.com

Über callas software:
callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, Prepress, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung. callas software unterstützt Mediendienstleister, Agenturen, Verlage und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es mit pdfToolbox eine Lösung zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.
Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen pdfaPilot für die zukunftssichere, vollständige PDF/A-konforme Archivierung von PDF- und Office-Dokumenten.
Darüber hinaus ist die callas-Technologie auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Foxit®, Kodak®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und sie in ihre eigenen Lösungen integriert.
callas software unterstützt aktiv internationale Standards und beteiligt sich aktiv in DIN, ISO, CIP4, der European Color Initiative (ECI), und der Ghent Workgroup. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied der PDF Association und engagiert sich von Anfang an im Vorstand des internationalen Verbandes.

Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com.

Ihre Redaktionskontakte:
callas software GmbH
Dietrich von Seggern
Schönhauser Allee 6/7
D-10119 Berlin
Tel.: +49 30 443 90 31-0
Fax: +49 30 441 64 02
d.seggern@callassoftware.com
www.callassoftware.com

good news! GmbH
Nicole Gauger
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de


ABOUT THE AUTHORS

Dietrich von Seggern

Dietrich von Seggern received his degree as a printing engineer, and in 1991 started his professional career as head of desktop prepress production in a reproduction house. He became involved in research projects for digital transmission of print files, and moved to the German Newspaper Marketing Organisation (ZMG). There Dietrich was responsible for a project to enable the digital transmission of …

ABOUT THE AUTHORS

Dietrich von Seggern

Dietrich von Seggern received his degree as a printing engineer, and in 1991 started his professional career as head of desktop …

© 2019 Assosiation for Digital Document Standards e.V. | Privacy Policy | Imprint