Facebook
Twitter
YOUTUBE
LINKEDIN
XING
About the contributor
Olaf Drümmer

Olaf Drümmer is founder and managing director of callas software, a Berlin/Germany based company specializing in PDF analysis and processing, and of axaio software, developer of software extensions for Adobe Indesign and QuarkXPress. In addition he has been actively involved in the development of PDF standards within ISO since 1999.
More contributions
PDF Association mit erweitertem Vorstand

Zu dem neu gewählten Vorstand der PDF Assocation gehören Catherine Andersz, PDFTron Systems, Alaine Behler, iText Software, und ISO-32000-Projektleiter Peter Wyatt.

PDF Days Europe 2018 enden mit Teilnehmerrekord

Rund 300 Teilnehmer informierten sich umfassend über die PDF-Standards während der PDF Days Europe 2018 in Berlin.

Interview mit Armin Ortmann, CTO bei Foxit Europe, zu den PDF Days Europe 2018

Armin Ortmann, CTO bei Foxit Europe, hält während den PDF Days Europe 2018 einen Vortrag mit den Titel “ Creating more accessible documents from scans”. In einem Interview gibt er einen ersten Vorgeschmack auf den Inhalt.

Fünf Gründe für Marketer, an den PDF Days Europe teilzunehmen

Für Marketingverantwortliche unserer Mitgliedsunternehmen gibt es mindestens fünf gute Gründe an den PDF Days Europe 2018 teilzunehmen.

Interview mit Dirk Frölich, Consultant, PC & EDV Support, zu den PDF Days Europe 2018

Dirk Frölich, Consultant, PC & EDV Support, hält während den PDF Days Europe 2018 einen Vortrag mit den Titel “PDF/UA in der Office-Welt”. In einem Interview gibt er einen ersten Vorgeschmack auf den Inhalt.

Von PDF/A, PDF/UA bis PDF/VT auf der DMS Expo 2011


Euskirchen, den 02.09.2011: Actino Software präsentiert anlässlich der DMS Expo in Stuttgart verschiedene Desktop- und Serverapplikationen sowie SDKs, die eine ISO-konforme Erstellung, Aufbereitung und Validierung von PDF-Dokumenten ermöglichen. Auf dem Stand von callas software (Halle 7, Stand B51) zeigen die PDF-Spezialisten, wie Unternehmen, Hersteller und Integratoren die globalen Standards unterstützen und für sich nutzen können.

Die ISO hat verschiedene Standards eingeführt, die eine sichere Ausgabe, Verteilung, Wiederverwendung und Archivierung von PDF-Dokumenten ermöglicht. Der normale PDF-Standard bietet eine enorme Funktionsbreite, die durchaus im Konflikt mit den Anforderungen spezieller Anwendungsbereiche stehen kann. Deshalb gibt es feste Regeln, wie eine PDF zur Archivierung (PDF/A), für den Transformationsdruck (PDF/VT), für den barrierefreien Zugang (PDF/UA) oder den Druck (PDF/X) aussehen muss.

Mit Hilfe der verschiedenen Applikationen wie z.B. dem pdfaPilot können ISO-konforme Dokumente erzeugt und die Einhaltung des Standards überprüft werden. Zusätzlich werden die Dateien optimiert oder bei Bedarf weiter aufbereitet. Die Tools sind dabei auf eine komplette Automatisierung und maximale Konfigurierbarkeit ausgelegt, damit die Integration in jede Art von Workflow oder DMS möglich ist.

Neben der Einhaltung von Standards wird mit der Unterstützung der ISO-Normen auch eine hohe Qualität sichergestellt. In Zeiten diverser PDF-Erstellungswerkzeuge unterschiedlicher Hersteller gibt es leider eine hohe Bandbreite in der technischen Ausführung und Anwender sind oft überrascht, dass sich ihre PDF nicht mehr öffnen oder verarbeiten lässt. Alle ISO-Normen sorgen hier für ein verbindliches Niveau, das eine problemlose Wiederverwendung garantiert.

„Wir begleiten Unternehmen bei der Einführung der Standards.“, so Michael Karbe, Geschäftsführer der Actino Software GmbH. „Die Einhaltung der Normen erfordert ein tieferes Verständnis von PDF, die Betrachtung des gesamten Prozesses von der Erstellung bis zur Ablage sowie die Korrektur im Fall von Komplikationen. In Stuttgart zeigen wir Werkzeuge und Technologien, die einen problemlosen Einstieg ermöglichen.“


Tags: Archivierung, Barrierefreiheit, ISO-Standards, Output Management, PDF-Standard, PDF/A-2, PDF/A., PDF/A_1, PDF/UA, PDF/VT, PDF/X, Variabler Datendruck
Categories: Banken & Versicherungen, Behörden, Gesundheitswesen, Justiz, PDF/A (Archivierung), PDF/UA (Barrierefreiheit), PDF/VT (Variabler Datendruck)