PDF Association logo.

Facebook
Twitter
YOUTUBE
LINKEDIN
XING
About the contributor
Olaf Drümmer

Olaf Drümmer is founder and managing director of callas software, a Berlin/Germany based company specializing in PDF analysis and processing, and of axaio software, developer of software extensions for Adobe Indesign and QuarkXPress. In addition he has been actively involved in the development of PDF standards within ISO since 1999.
More contributions
PDF Association veröffentlicht Aufstellung PDF-2.0-kompatibler Lösungen

Wir haben neue Feature-Seiten mit PDF 2.0 und PDF/UA kompatiblen Produkten, Lösungen und Services veröffentlicht.

25 Jahre PDF – eine Zeitreise

Auf der Webseite der Computerwoche ist ein Rückblick unseres Geschäftsführers Thomas Zellmann zur Entwicklung des PDF-Formates in den vergangenen 25 Jahren zu lesen.

Deutscher EDV-Gerichtstag: PDF Association informiert über PDF-Standards

Wir informieren am bevorstehenden 27. EDV-Gerichtstag im Rahmen der Ausstellung Besucher über PDF-Standards, wie PDF/A und PDF/UA.

Interview mit Richard Cohn

Auf den PDF Days Europe 2018 hielt Richard Cohn, Principal Scientist bei Adobe und Co-Autor der ersten PDF-Spezifikation eine Keynote zur Geschichte von PDF. In diesem Zusammenhang stand er auch für Fragen zur Verfügung.

Rückblick auf die PDF Days Europe 2018 im Postmaster-Magazin

Das Postmaster-Magazin hat in seiner aktuellen Ausgabe einen Nachbericht zu den PDF Days Europe veröffentlicht, den Sie hier nachlesen können.

Von PDF/A, PDF/UA bis PDF/VT auf der DMS Expo 2011

Euskirchen, den 02.09.2011: Actino Software präsentiert anlässlich der DMS Expo in Stuttgart verschiedene Desktop- und Serverapplikationen sowie SDKs, die eine ISO-konforme Erstellung, Aufbereitung und Validierung von PDF-Dokumenten ermöglichen. Auf dem Stand von callas software (Halle 7, Stand B51) zeigen die PDF-Spezialisten, wie Unternehmen, Hersteller und Integratoren die globalen Standards unterstützen und für sich nutzen können.

Die ISO hat verschiedene Standards eingeführt, die eine sichere Ausgabe, Verteilung, Wiederverwendung und Archivierung von PDF-Dokumenten ermöglicht. Der normale PDF-Standard bietet eine enorme Funktionsbreite, die durchaus im Konflikt mit den Anforderungen spezieller Anwendungsbereiche stehen kann. Deshalb gibt es feste Regeln, wie eine PDF zur Archivierung (PDF/A), für den Transformationsdruck (PDF/VT), für den barrierefreien Zugang (PDF/UA) oder den Druck (PDF/X) aussehen muss.

Mit Hilfe der verschiedenen Applikationen wie z.B. dem pdfaPilot können ISO-konforme Dokumente erzeugt und die Einhaltung des Standards überprüft werden. Zusätzlich werden die Dateien optimiert oder bei Bedarf weiter aufbereitet. Die Tools sind dabei auf eine komplette Automatisierung und maximale Konfigurierbarkeit ausgelegt, damit die Integration in jede Art von Workflow oder DMS möglich ist.

Neben der Einhaltung von Standards wird mit der Unterstützung der ISO-Normen auch eine hohe Qualität sichergestellt. In Zeiten diverser PDF-Erstellungswerkzeuge unterschiedlicher Hersteller gibt es leider eine hohe Bandbreite in der technischen Ausführung und Anwender sind oft überrascht, dass sich ihre PDF nicht mehr öffnen oder verarbeiten lässt. Alle ISO-Normen sorgen hier für ein verbindliches Niveau, das eine problemlose Wiederverwendung garantiert.

„Wir begleiten Unternehmen bei der Einführung der Standards.“, so Michael Karbe, Geschäftsführer der Actino Software GmbH. „Die Einhaltung der Normen erfordert ein tieferes Verständnis von PDF, die Betrachtung des gesamten Prozesses von der Erstellung bis zur Ablage sowie die Korrektur im Fall von Komplikationen. In Stuttgart zeigen wir Werkzeuge und Technologien, die einen problemlosen Einstieg ermöglichen.“


Tags: Archivierung, Barrierefreiheit, ISO-Standards, Output Management, PDF-Standard, PDF/A-2, PDF/A., PDF/A_1, PDF/UA, PDF/VT, PDF/X, Variabler Datendruck
Categories: Banken & Versicherungen, Behörden, Gesundheitswesen, Justiz, PDF/A (Archivierung), PDF/UA (Barrierefreiheit), PDF/VT (Variabler Datendruck)