Facebook
Twitter
YOUTUBE
LINKEDIN
XING
LuraTech Europe GmbH
Status:
Country:
Sector:
Contact:
Joined at: Jan 70
Website:

Zugeordnete User

DMS EXPO: LuraTech zeigt Lösungen für ZUGFeRD-konforme Rechnungen

Berlin, 20. August 2013. Die LuraTech Europe GmbH legt auf der diesjährigen DMS EXPO ihren Messeschwerpunkt auf das Erstellen und Verarbeiten elektronischer Rechnungen auf ZUGFeRD-Basis. Dabei richtet sich LuraTech sowohl an Anwenderunternehmen als auch Anbieter von Softwarelösungen. So zeigt das Softwarehaus in der Halle 5, Stand D17, wie Unternehmen mit geringem Aufwand ZUGFeRD-konforme Rechnungen erstellen können. Für Softwarehersteller bietet LuraTech ein leicht integrierbares SDK (Software Development Kit) zur Entgegennahme und Verarbeitung von ZUGFeRD-kompatiblen Rechnungsdokumenten. Seitdem das Forum elektronische Rechnungen Deutschland (FeRD) die Initiative für einen vereinfachten elektronischen Rechnungsaustausch in 2012 gestartet hat, beschäftigt sich LuraTech intensiv mit ZUGFeRD und hat bereits konkrete Erfahrungen in ersten Projekten zur optimalen Erzeugung und Verarbeitung elektronischer Rechnungen gesammelt.

Eine ZUGFeRD-kompatible Rechnung ist eine PDF/A-3-Datei, die sowohl das visuell darstell- und archivierbare PDF-Dokument als auch den XML-Datensatz der Rechnung beinhaltet. Anwender können diese automatisiert mit wenig Aufwand in Form eines Post-Processings erstellen. Dies zeigt LuraTech auf der DMS EXPO in Zusammenspiel mit dem Warenwirtschaftssystem von LexWare. Dabei generiert der Anwender aus dem Warenwirtschaftssystem eine herkömmliche PDF-Rechnung und exportiert die Rechnungsdaten. Diese proprietäre Datei wird dann mithilfe eines kleinen XML-Mappings in die ZUGFeRD-Datenstruktur überführt. Der PDF Compressor konvertiert dann die PDF-Rechnung in eine PDF/A-Datei, bettet die ZUGFeRD-XML-Datei ein und erstellt zusätzlich die notwendigen Metadaten. Das Ergebnis ist dann die ZUGFeRD-kompatible PDF/A-3-Rechnung, die elektronisch an die Rechnungsempfänger versandt werden kann. Die GS1 Germany GmbH nutzt bereits den PDF Compressor, um ihre Ausgangsrechnungen ZUGFeRD-kompatibel zu erstellen. Es ist eines der ersten mittelständischen Unternehmen, das bereits auf elektronischen Rechnungsversand umgestellt hat.

Darüber hinaus stellt LuraTech Softwareentwicklern sein ZUGFeRD Extraction SDK kostenfrei zur Verfügung. Hersteller von ERP- und Onlinebanking-Systemen oder auch Archivierungssoftware können damit auf einfache Weise die Verarbeitung von ZUGFeRD-Eingangsrechnungen in ihre Produkte integrieren. Die id-netsolutions GmbH hat dieses in ihr Produkt docufied smartINVOICE integriert und zeigt auf der DMS EXPO am ELO-Stand (Halle 5, Stand A11), wie Anwender in Kombination mit dem ELO DocXtractor die XML-Daten aus Eingangsrechnungen extrahieren, um diese dann im ELO-Workflow weiterzuverarbeiten.

„Vereinfachter elektronischer Rechnungsaustausch auf ZUGFeRD-Basis – dieses Thema gewinnt immer mehr an Fahrt und wird sicherlich einer der Schwerpunkte auf der DMS EXPO sein“, sagt Carsten Heiermann, Geschäftsführer der LuraTech Europe GmbH.

Über LuraTech:

LuraTech liefert Produktionssoftware und Dokumenten und Datenkonvertierungslösungen begleitet von maßgeschneiderten Services und herausragendem Support. Scandienstleister und andere Unternehmen und Organisationen holen mit LuraTech als Partner das Beste aus allen Produktionsmitteln heraus. LuraTechs Lösungen erreichen den gleichen Automatisierungsgrad und Integrationslevel in der Dokumentenverarbeitung, wie es andere Industrien in ihrer Produktion erfolgreich vorgemacht haben. LuraTechs Lösungen sind ohne Unmengen an Customizing und Individualprogrammierung zu implementieren und einfach zu handhaben.

DocYard ist eine Produktionssoftware für Scandienstleister, die als Integrationsplattform alle Arbeitsschritte der Produktion in konfigurierbare Workflows überführt, steuert und zentral auswertbar macht. LuraDocument PDF Compressor Enterprise ist eine produktionstaugliche Anwendung zur Kompression, Wandlung nach PDF(/A), Zeichenerkennung (OCR), Klassifikation sowie Formulardatenextraktion.

Zu LuraTechs Referenzkunden zählen unter anderem die Scandienstleister arvato (Bertelsmann) und Ratiodata, die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK), die Hessische Landesbank Thüringen (Helaba), die Kreissparkasse Ludwigsburg sowie weitere Sparkassen, die Stadt Stuttgart und zahlreiche weitere Städte und Gemeinden, der Heinrich Bauer Verlag sowie die Energieunternehmen Vattenfall, RWE und E.ON. Internationale Referenzkunden sind unter anderem die Harvard University, die Library of Congress, die Königliche Bibliothek der Niederlande, das Internet Archive sowie die US Luftwaffe.

Seit der Gründung im Jahr 1995 ist LuraTech ein führender Anbieter offener und auf ISO-Normen basierender Dokumenten- und Bildkompressionslösungen. Dazu gehören unter anderem die erfolgreichen PDF-, PDF/A- und JPEG2000-Produkte.

LuraTech arbeitet aktiv in unterschiedlichen Verbänden, unter anderem im „Arbeitskreis Standards und Normen“ sowie den Regionalgruppen des VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e. V. Darüber hinaus ist LuraTech Initiator und Gründungsmitglied des PDF/A Competence Center – eines weltweit operierenden Verbandes mit mehr als 110 Mitgliedern. Weiterhin ist LuraTech Mitglied in den Verbänden AIIM, ARMA, NIRMA und TAWPI.

LuraTechs Hauptsitz ist in Berlin, weitere Standorte sind Remscheid, San José, CA (USA) und Swindon (UK).

Ihre Redaktionskontakte:

LuraTech Europe GmbH
Carsten Heiermann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@luratech.com
http://www.luratech.com

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
luratech@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Produkte
LuraTech PDF Compressor Enterprise für EMC Captiva


Der PDF Compressor für EMC Captiva eröffnet EMC Captiva Anwendern die Möglichkeit, PDF- und PDF/A-Dateien in Farbe zu erstellen, die sich durch geringen Speicherbedarf und hohe Qualität auszeichnen. Diese Version des PDF Compressor Enterprise beinhaltet eine fertig integrierte Schnittstelle zu EMC Captiva. Dadurch sind nur minimale Anpassungsarbeiten an den bestehenden EMC Captiva Prozessen notwendig.

LuraTech PDF SDK


LuraTech bietet zusätzlich Software Tools-Kits, mit denen Unternehmen die Dokumentenkompression und -optimierung von LuraTech in ihre neuen Applikationen integrieren können. Mit diesen Software Development Kits können Unternehmen ihre Applikationen um PDF-Kompressionsfunktionalität und den Output als PDF- und PDF/A-Datei erweitern.

LuraTech ZUGFeRD Extraction SDK


Das PDF SDK ist ein hocheffizientes Tool-Kit für Softwarehersteller und Anwendungsentwickler von ERP- und Online-Banking-Systemen. Dieses Tool ist kostenfrei und macht den Weg für Entwickler frei, den elektronischen Rechnungsaustausch auf Basis des ZUGFeRD-Datenformates in eigene Anwendungen zu integrieren.

LuraTech PDF Compressor Desktop


Das Einsatzgebiet des LuraTech PDF Compressor Desktop ist die Einzelplatzanwendung für die dezentrale Verarbeitung, um gelegentlich manuell Dokumente zu komprimieren und nach PDF oder PDF/A zu konvertieren - auch aus mehreren Dateien zu einem Gesamt-PDF.

LuraTech PDF Compressor Enterprise


Der LuraTech PDF Compressor Enterprise ist die Profi-Lösung zur prozesstauglichen Dokumentenkonvertierung und Komprimierung. Die flexibel skalierbare Lösung ist auf die Verarbeitung von kleinen bis sehr hohem Datenaufkommen ausgerichtet.

LuraTech DocYard


DocYard ist die erste vollwertige Produktionssoftware für Scandienstleister und Poststellen in Unternehmen/Organisationen mit umfangreicher Dokumentenverarbeitung, die als Integrationsplattform alle Arbeitsschritte der Produktion in konfigurierbare Workflows überführt, steuert und zentral auswertbar macht.

LuraTech Mobile PDF


LuraTech Mobile PDF, das sind Profi-Lösungen für das Scannen und Konvertieren von Dokumenten mit Smartphones und Tablets.

LuraTech Rendition Server


Der LuraTech Rendition Server erlaubt den Aufbau einer leistungsfähigen Konvertierungsinfrastruktur, die über eine Web-Service-Schnittstelle aus den unterschiedlichsten Programmen und Umgebungen angesprochen werden kann.