2D- und 3D-Konvertierung für den Medizintechnik-Hersteller Bauerfeind

Susanne Meier // January 16, 2017

3D PDF Member News


Das Erlanger Software-Unternehmen SEAL Systems hat bei Bauerfeind, einem deutschen Medizintechnik-Hersteller, die Möglichkeit geschaffen, CAD Dokumente digital freizugeben. Darüber hinaus können die Fertigungsmitarbeiter von Bauerfeind nun CAD-Dokumente unproblematisch in Langzeit- und 3D-Neutralformate umwandeln. Grundlage für diese Lösung war ein PLM-Projekt auf Basis von SAP-PLM, das im Vorfeld von Cenit, einem Partner von SEAL Systems, durchgeführt wurde.

Anwenderbericht-Bauerfeind-Titelseite-213x300Um Fertigungsaufträge oder freigegebene CAD-Zeichnungen prozesssicher ausgeben zu können, brauchte Bauerfeind ein leistungsstarkes Ausgabemanagement. Dieses System sollte die Aufbereitung und Verteilung der Engineering-Zeichnungen übernehmen. Konkret lautete die Anforderung, dass Freigabeprozesse, die bislang händisch, zeitintensiv und umständlich stattfinden mussten, zukünftig digital durchgeführt werden sollten.

Es musste also die Möglichkeit geschaffen werden, direkt im SAP auf die CAD-Zeichnungen zuzugreifen, Veränderungen am Dokument automatisch zu dokumentieren und das Dokument im Anschluss an die Freigabe unkompliziert in ein Langzeitformat (z.B. TIFF, PDF oder Bitmap) bzw. in ein 3D-Neutralformat (3D-PDF) umzuwandeln. Das Projekt wurde deshalb zweistufig durchgeführt: Zunächst die Einrichtung eines funktionierenden Output Management Systems, dann die Einbindung der CAD-Konvertierung.

Wie dieses Projekt konkret durchgeführt wurde, lesen Sie in folgendem Anwenderbericht von SEAL Systems:
waechter_uwe_kreis_3002D - und 3D-Konvertierung für den Medizintechnik-Hersteller Bauerfeind

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Uwe Wächter, Experte rund ums PDF bei SEAL Systems, gerne zur Verfügung.
uwe.waechter@sealsystems.de | 06154 637 372


ABOUT THE AUTHORS

© 2019 Assosiation for Digital Document Standards e.V. | Privacy Policy | Imprint