pdfaPilot in Alfresco integriert

Berlin, 6. August 2013. Anwender der Open-Source-Software Alfresco können ab sofort komfortabel ihre Office-Dokumente in PDF- bzw. PDF/A-Dateien wandeln. Eine Integration des callas pdfaPilots in die Enterprise-Content-Management-Plattform, die der Alfresco-Goldpartner Redpill Linpro erstellt hat, hat dies ermöglicht. Die Integration steht kostenlos unter https://github.com/Redpill-Linpro/pdfa-pilot-converter zur Verfügung.

Alfresco zählt zu den beliebtesten ECM-Plattformen. Weltweit setzen mehr als 3000 Unternehmen die Open-Source-Software ein. Diese können nun auch zuverlässig jegliche Office-Dokumente nach PDF bzw. PDF/A wandeln. Nikas Ekman, Berater bei dem schwedischen Systemhaus Redpill-Linpro, sagt: „Die Konverter, die Alfresco standardmäßig anbietet, verwenden OpenOffice bzw. LibreOffice für die Umwandlung nach PDF oder PDF/A und liefern daher bei Microsoft-Office-Dokumenten häufig keine optimalen Ergebnisse. Dies ist vor allem bei der Konvertierung der neueren XML-basierten Formate, wie beispielsweise docx, xlsx oder pptx, der Fall.“ Der callas pdfaPilot hingegen – der auf derselben PDF/A-Technologie basiert, die Adobe in Acrobat integriert hat – erstellt und validiert zuverlässig Dokumente in unterschiedlichsten Formaten. Kent Åberg, Gründer und Geschäftsführer des schwedischen callas-software-Partners NewFormat AB, führt weiter aus: „Diese Integration ist eine echte Bereicherung für die Alfresco-Community. Wir gehen davon aus, dass der pdfaPilot dadurch weltweit zahlreiche weitere Kunden gewinnen wird.“ Und Dietrich von Seggern, Business Development Manager bei callas software sagt: “Wir freuen uns sehr, dass Redpill Linpro die Initiative ergriffen hat und damit unsere PDF/A-Technologie nun auch innerhalb des Open-Source ECM-Systems Alfresco zur Verfügung steht. Für die wachsende Verbreitung von PDF/A ist das ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.”

Redpill Linpro hat den pdfaPilot als Subsystem mit Hilfe des Kommandozeilenmoduls in Alfreso so integriert, dass er vom Anwender über die Alfresco Oberfläche bedarfsweise ein- bzw. ausgeschaltet werden kann. Dabei kann auch der pdfaPilot Dispatcher angesprochen werden, so dass die Verarbeitung dann bei hoher Last automatisch auf mehrere Server verteilt werden kann. Der Dispatcher ist ein Server, der Dateien nicht selbst verarbeitet, sondern diese vielmehr in seinen Jobordnern oder über Kommandozeilenaufrufe empfängt und zur Verarbeitung an sogenannte Satelliten weiterleitet. Diese verfügen nicht über eigene Jobordner, sondern nehmen Verarbeitungsaufträge über das Netzwerk vom Dispatcher entgegen. Neben der Lastverteilung bietet diese Architektur eine hohe Ausfallsicherheit, indem beispielsweise die Verarbeitung selbst dann weiterläuft, wenn ein Satellit ausfällt.

Über callas software

callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, die Produktionsstufe, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.

callas software unterstützt Agenturen, Verlage und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es Software zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt. Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen den zukunftssicheren und vollständig PDF/A-konformen Archivierungslösungen von callas software. Darüber hinaus ist die Technologie von callas software auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und haben sie in ihre eigenen Lösungen integriert. callas software unterstützt aktiv internationale Standards und beteiligt sich aktiv in ISO, CIP4, der European Color Initiative (ECI), der PDF Association, AIIM, BITKOM und der Ghent PDF Workgroup. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied der PDF Association und seit Oktober 2010 ist der Geschäftsführer von callas software, Olaf Drümmer, Vorstandsvorsitzender des internationalen Verbandes. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.callassoftware.com

Redaktionskontakte:

callas software GmbH
Dietrich von Seggern
Schönhauser Allee 6/7
D-10119 Berlin
Tel +49 30 443 90 31-0
Fax +49 30 441 64 02
E-Mail: d.seggern@callassoftware.com
http://www.callassoftware.com

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

About callas software GmbH

callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, Prepress, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.