PDF Compressor auf dem Weg zum Standard

Ob privater oder öffentlicher Sektor: Immer mehr Unternehmen und Organisationen setzen im PDF/A-Umfeld auf die Software von LuraTech.

Berlin, 5. Oktober 2012. Als Pionier der Segmentierung gescannter Dokumente mit Mixed Raster Content (MRC) wurde LuraTech in den 90er Jahren bekannt. Mit dem PDF Compressor setzt sich die Erfolgsstory fort. Die produktionstaugliche Anwendung zur Kompression und Wandlung nach PDF(/A) mit Volltexterkennung ist seit knapp zehn Jahren auf dem Markt und wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Sie gilt heute als Standardtechnologie, wenn es darum geht, Dokumente auszulesen, zu komprimieren und in PDF bzw. PDF/A zu wandeln. Immer mehr Finanzdienstleister, Unternehmen aus dem Gesundheitswesen, öffentliche Verwaltungen und Scandienstleister setzen auf das Flaggschiffprodukt von LuraTech.

Beispiel Finanzdienstleister: Banken und Versicherungen verarbeiten große Mengen an Papier- und originär elektronischen Dokumenten. Diese werden digitalisiert und müssen langfristig, rechtssicher und durchsuchbar aufbewahrt werden sowie schnell wiederauffindbar sein. Das PDF/A-Format und Technologien wie MRC und OCR sind deshalb als Basistechnologie dokumentenbasierter Kernprozesse für Finanzdienstleister unverzichtbar. Der PDF Compressor sorgt in diesem Zusammenhang für hohe Stabilität, Durchsatz und Qualität auf hohem Niveau. Diesen Nutzen haben inzwischen zahlreiche Unternehmen erkannt. So hat zum Beispiel der LuraTech-Partner InovoO den PDF Compressor an die Capturelösung InputAccel von EMC Captiva angebunden und die integrierte Lösung bei Kunden wie der LBBW installiert. Über Bitmarck, einen IT-Lösungsanbieter für das Gesundheitswesen, ist der PDF Compressor u.a. bei der DAK im Einsatz. Weitere LuraTech-Integrationspartner sind die Unternehmen macrosInnovation, BancTec und condecco. Sie haben mit der Technologie erfolgreich Projekte bei der BayBG, Barmer GEK und Degussa Bank realisiert. Auch zahlreiche Direktkunden im Finanzdienstleistungssektor arbeiten mit der LuraTech-Software.

Beispiel öffentlicher Sektor: Hier ist PDF/A mittlerweile in allen Fachanwendungen und in strategischen eGovernment-Konzepten angekommen, sei es im Bauamt, in der Stadtkasse oder im Meldewesen. Der PDF Compressor zählt daher bei Softwareanbietern und Lösungshäusern der Branche zu den gefragten Tools. Erst vor wenigen Wochen hat LuraTech eine Partnerschaft mit der codia Software GmbH geschlossen, dem Competence Center eGovernment der d.velop AG. Damit stehen mehr als 130 Anwendern der d.3-ECM-Plattform aus dem Umfeld der Kommunal- und Kreisverwaltungen sowie der Hochschulen als potenzielle Nutzer der LuraTech-Technologie bereit. Bestehende Partner in diesem Sektor sind Reprozentrum, Hans Held, Optimal Systems und Image Pro, zu deren Kunden die Stadtverwaltungen Lemgo, Lünen, Neu-Ulm, Trostberg, Kaufbeuren, Witten, Herne und viele andere gehören. Auch hier betreut LuraTech zusätzlich einige Direktkunden.

Neben dem Finanzsektor und öffentlichen Verwaltungen gibt es mittlerweile Neukunden und erste Projekte im Energieversorger- sowie im Gesundheitsbereich. Zusätzlich zur vertikalen Branchenausrichtung hat sich der Einsatz des PDF Compressors auch anwendungsbezogen durchgesetzt. Wer zum Beispiel Großformate scannt, kommt am MRC-komprimierten PDF/A-Format kaum mehr vorbei. „Dabei ist vor allem unser Partner OCÉ zu nennen“, erklärt LuraTech-Geschäftsführer Carsten Heiermann, „mit Kunden wie Milch-Union Hocheifel, Aurubis, DB Station, Euromicron, Wien Energie, Stadt Karlsruhe, Wollack, Evonik, Mineralölraffinerie Karlsruhe sowie zahlreichen Ingenieur-, Bau- und Planungsgesellschaften.“

Beispiel Scandienstleister: Schließlich ist der PDF Compressor aufgrund seiner einzigartigen Technologie bei Scandienstleistern im deutschsprachigen Raum ein quasi gesetztes Tool: Über 70 % setzen ihn bereits im Rahmen ihrer Projekte ein. Sie profitieren von den einzigartigen Vorteilen und erfüllen die Erwartungen ihrer Kunden. Denn für Unternehmen ist PDF/A mittlerweile das etablierte Format für die Langzeitarchivierung. Entsprechend setzen sie den Standard – wie zusätzlich Volltext/OCR und Farbscans mit kleinsten Dateigrößen – in ihren Ausschreibungen voraus. Scandienstleister, die den PDF Compressor einsetzen, haben so gute Chancen, den Auftrag zu gewinnen.

Über LuraTech:

LuraTech liefert Produktionssoftware und Dokumenten- und Datenkonvertierungslösungen begleitet von maßgeschneiderten Services und herausragendem Support. Scandienstleister und andere Unternehmen und Organisationen holen mit LuraTech als Partner das Beste aus allen Produktionsmitteln heraus. LuraTechs Lösungen erreichen den gleichen Automatisierungsgrad und Integrationslevel in der Dokumentenverarbeitung, wie es andere Industrien in ihrer Produktion erfolgreich vorgemacht haben. LuraTechs Lösungen sind mit überschaubarem Aufwand an Customizing und Individualprogrammierung zu implementieren und einfach zu handhaben.

DocYard ist eine Produktionssoftware für Scandienstleister, die als Integrationsplattform alle Arbeitsschritte der Produktion in konfigurierbare Workflows überführt, steuert und zentral auswertbar macht. LuraDocument PDF Compressor Enterprise ist eine produktionstaugliche Anwendung zur Kompression, Wandlung nach PDF(/A), Zeichenerkennung (OCR), Klassifikation sowie Formulardatenextraktion.

Zu LuraTechs Referenzkunden zählen unter anderem die Scandienstleister arvato (Bertelsmann) und Ratiodata, die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK), die Hessische Landesbank Thüringen (Helaba), die Kreissparkasse Ludwigsburg sowie weitere Sparkassen, die Stadt Stuttgart und zahlreiche weitere Städte und Gemeinden, der Heinrich Bauer Verlag sowie die Energieunternehmen Vattenfall, RWE und E.ON. Internationale Referenzkunden sind unter anderem die Harvard University, die Library of Congress, die Königliche Bibliothek der Niederlande, das Internet Archive sowie die US Luftwaffe.

Seit der Gründung im Jahr 1995 ist LuraTech ein führender Anbieter offener und auf ISO-Normen basierender Dokumenten- und Bildkompressionslösungen. Dazu gehören unter anderem die erfolgreichen PDF-, PDF/A- und JPEG2000-Produkte.

LuraTech arbeitet aktiv in unterschiedlichen Verbänden, unter anderem in den Arbeitskreisen „Standards und Normen“ sowie den Regionalgruppen des VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e. V. und des BITKOM. Darüber hinaus ist LuraTech Initiator und Gründungsmitglied des PDF/A Competence Center – eines weltweit operierenden Verbandes mit mehr als 120 Mitgliedern. Weiterhin arbeitet LuraTech in den Verbänden AIIM, ARMA, NIRMA und TAWPI.

LuraTechs Hauptsitz ist in Berlin, weitere Standorte sind Remscheid und Swindon (UK).

 

Ihre Redaktionskontakte:

LuraTech Europe GmbH
Carsten Heiermann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@luratech.com
http://www.luratech.com

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
luratech@goodnews.de
http://www.goodnews.de

About LuraTech Europe GmbH

LuraTech liefert Produktionssoftware und Dokumenten- und Daten-Konvertierungslösungen begleitet von maßgeschneiderten Services und herausragendem Support.