Technologieforum Comparting fokussiert rechtssicheren digitalen Postverkehr

Böblingen, Germany, 5. Juli 2012 – Comparting, das alljährliche internationale Technologieforum für Dokumenten- und Output-Management, wirft seine Schatten voraus: Am 27. und 28. September 2012 treffen sich wieder Spezialisten und Anwender in der Kongresshalle Böblingen bei Stuttgart, um über die Rolle von Output-Management als zentrale Drehscheibe in der Unternehmenskommunikation zu diskutieren. Dieses Jahr im Fokus: der rechtssichere elektronische Postverkehr als Alternative zum klassischen Briefversand. Dazu werden verschiedene Projekte vorgestellt, unter anderem von der Schweizer Post (Swiss Post) und METAPOSTA, einem von der baskischen Regionalregierung initiierten und etablierten Portal für den Empfang, die Bearbeitung und die Verwaltung von elektronischer Post jeglicher Art. METAPOSTA ist für die Industrie und den Dienstleistungssektor, aber auch für die Bürger von fundamentaler Bedeutung: Sie bekommen hier die Möglichkeit, Dokumente, denen sie große Bedeutung beimessen, sicher, rechtskonform und dauerhaft elektronisch zu speichern und abzurufen. Das Portal soll künftig das klassische Postfach ersetzen, so die Intention des Projektes, das Teil der „Agenda Digital de Euskadi 2015“ ist. Aitor Velasco, Projektleiter bei METAPOSTA, wird in seinem Vortrag Konzept und Nutzen dieses weltweit einzigartigen Projektes erläutern.

Was sind intelligente Dokumente?
Dokumente unterschiedlichen Formats so aufzubereiten, dass sie über jeden beliebigen physischen und digitalen Kanal ausgegeben werden können – darin besteht die große Herausforderung eines modernen Output-Managements. Deshalb werden Themen wie Multi-Channel-Input und Output, E-Presentment, Hybrid-Mail-Lösungen und intelligente Dokumente auf dem diesjährigen Comparting den Ton angeben. Jeremias Märki, international anerkannter Experte für Dokumentenformate, geht in diesem Zusammenhang der Frage nach, ob HTML5 tatsächlich ein neues Format für interaktive Dokumente ist. Intelligente, sprich multikanalfähige Dokumente schaffen – auch das ist eine Herausforderung für die moderne Unternehmenskommunikation, wie auf dem zweitägigen Forum zu erfahren ist. Bernd Steglich von Compart zeigt in seinem Vortrag mögliche Ansätze und erläutert den Unterschied zu gedruckten Dokumenten.
Thematisch eröffnet wird das Comparting von Markus Schollmeyer. Der Rechtsanwalt und Gründer des Instituts für Gerechtigkeitsforschung widmet sich in seinem Keynote-Vortrag einem typischen Widerspruch im menschlichen Verhalten: „Warum wollen alle Gerechtigkeit und sind doch ungerecht?“. Weitere Themen auf dem Kongress: neue Trends im digitalen Farbdruck, technologische Möglichkeiten für die Kombination von Input- und Output-Management sowie beispielhafte Anwenderszenarien von namhaften Compart Kunden und Partnern. Dazu gehört der Vortrag von Arvato Direct Services, der sich mit der Performanceoptimierung im Output-Management durch den Einsatz der Software DocBridge Pilot beschäftigt.

Das Technologieforum findet zum achten Mal statt und zieht jährlich Hunderte von Anwendern, Experten und Interessenten aus dem In- und Ausland an. Wie in den Vorjahren werden alle Vorträge simultan ins Englische übersetzt.
Vor allem für Unternehmen und Branchen mit einem hohen Dokumentenaufkommen ist das Comparting eine wichtige Adresse, um sich über verschiedene Lösungen und Ansätze für ein effizientes Output-Management zu informieren, also in erster Linie Banken, Versicherungen, Versorger, Telekommunikations- und Druckdienstleister sowie die öffentliche Verwaltung. Output-Management wird oft vernachlässigt, wenn es um mehr Effizienz und Intelligenz in den betriebswirtschaftlichen Abläufen geht. Dabei schlummern hier riesige Einsparpotenziale. Das Comparting zeigt, wie man diese erschließen kann.

Mehr Infos sowie Anmeldung zum Comparting am 27. und 28. September 2012 in Böblingen unter www.compart.com/comparting (Frühbucherrabatt bis 31. Juli 2012)

Country of Origin: Germany

Source: Compart

About Compart

Mit der skalierbaren und plattformunabhängigen Produktfamilie DocBridge verfügt Compart über eine der umfangreichsten Software-Lösungen für die Verarbeitung von Dokumenten. Damit lassen sich Sendungen für jede Ausgabeform erstellen: sowohl gedruckt als auch als E-Mail (mit/ohne Anhang), Fax, digitale Post, Archivdokument, Downloaddatei sowie auf mobilen Endgeräten.