Aktuelle Informationen über PDF/UA

PDF/UA kompakt

Wer sich über PDF-Technologien allgemein oder speziell informieren möchten, findet bei der PDF Association den richtige Ansprechpartner. Die PDF Association wurde 2006 mit dem Ziel gegründet, internationale Standards für PDF-Technologien sowie ihre Umsetzung voranzubringen und damit PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern. Ihr Engagement konzentriert sich dabei auf den ISO-Standard für das PDF-Format als solches wie auch auf die ISO-Standards PDF/UA, PDF/A, PDF/E, PDF/VT und PDF/X.

PDF/X PDF/A PDF/E
2001 2005 2008
ISO 15930 ISO 19005 ISO 24517
„Prepress digital dataexchange using PDF“ „PDF Archive“ „PDF Engineering“
ISO-Standard für die Druckindustrie Standardisierte Langzeitarchivierung mit PDF Konstruktionszeichnungen mit ggf. beweglichen 3D-Modellen
PDF PDF/VT PDF/UA
1993/2008 2010 2012
ISO 32000 ISO 16612 ISO 14289
„Portable Document Format“ „PDF for Variable Data and Transactional Printing“ „PDF for Universal Access“
Der ISO Standard entspricht PDF-Version 1.7 Einsatzgebiet: Variabler Datendruck ISO-Standard für barrierefreie PDF-Dokumente

Das PDF/UA Competence Center wurde von der PDF Association schon vor der offiziellen Verabschiedung des PDF/UA-Standards eingerichtet. Besetzt mit führenden internationalen Unternehmen und Experten hält es Ressourcen zu PDF/UA für Entwickler, Anbieter und Entscheider bereit und steht bei der praktischen Anwendung des Standards beratend zur Seite.

PDF/UA Competence Center

Mit Wissensvermittlung, Know-how und weltweitem Erfahrungsaustausch wendet sich die PDF Association an Entwickler, Entscheider und Anwender. Die wichtigste Anlaufstelle ist die Webseite www.pdfa.org. Dort wird regelmäßig und aktuell über Fachthemen berichtet und informiert – auch über PDF/UA und barrierefreie PDF-Dokumente.

Seminare zu PDF/UA

Die PDF Association bietet die Veranstaltungsreihe „PDF/UA-Praxis-Seminare“ für Mitarbeiter und Entscheider aus Behörden, Unternehmen und Industrie, für Lernende und Lehrende an Hochschulen sowie für Vertreter von Verbänden und Institutionen an. Hier lernen Teilnehmer praxisnah, wie zugängliche PDF-Dokumente unter Berücksichtigung von PDF/UA und gesetzlichen Regelungen erstellt und geprüft werden können. Sie erhalten Strategien an die Hand, die sie bei Einführung und Umsetzung der zugänglichen PDF-Erstellung im eigenen Unternehmen nutzen können.

Mitgliedschaft in der PDF Association

Mitglieder der PDF Association haben einen Wissensvorsprung, da sie Vorabversionen der PDF-ISO-Standards und einen exklusiven Zugang zum Intranet des Verbandes mit internen Informationen erhalten. Zudem können sie in den Technical Working Groups aktiv mitarbeiten und somit die Normungsarbeit beeinflussen. Das interne Forum im Intranet sichert darüber hinaus den direkten Kontakt zu PDF-Experten. Die Mitgliedschaft unterstützt zudem das eigene Marketing, indem beispielsweise das Logo der PDF Association verwendet und das Firmenprofil mit Produktliste auf der Webseite präsentiert werden kann.

PDF/UA-Ausschuss der AIIM

Die Association for Information and Image Management (AIIM) ist eine weltweit agierende Organisation, die Experten aus dem Informationsmanagement unabhängige Forschung, Bildungsangebote und Zertifizierungsprogramme bereitstellt. Der PDF/UA-Ausschuss der AIIM hat anlässlich der Veröffentlichung des PDF/UA-Standards das Dokument „Achieving WCAG 2.0 with PDF/UA“ erarbeitet, in dem aufgezeigt wird, wie PDF/UA eine Umsetzung der WCAG 2.0-Richtlinien gewährleistet.

 <- zurück • Übersicht

About PDF Association

Founded in 2006 as the PDF/A Competence Center, the PDF Association exists to promote the adoption and implementation of International Standards for PDF technology.

Hinterlasse eine Antwort