PDF Association Newsletter: Ausgabe 28

Neuigkeiten von der PDF Association: Technical Conference Europe 2013 und mehr ....

 Die Themenübersicht

  • TECHNICAL CONFERENCE EUROPE 2013
  • EVENTS
  • NEW MEMBERS

 

Picture Irina Leichsenring

 

Sehr geehrter Leser,

PDF wird 20 dieses Jahr, in manchen Ländern gilt das durchaus als volljährig. Meine persönliche PDF-Geschichte ist das hierzulande auch, es sind nämlich immerhin 18 Jahre. Ich war zu dieser Zeit Volontärin bei einer Zeitschrift aus der grafischen Branche, und ich erinnere mich, für die Publisher galt damals PDF die Versprechung für das Datenaustauschformat der Zukunft. Dieses hehre Ziel zu erreichen,  hat noch etwas gedauert. Erste Fortschritte gab es zwar bereits 1996 mit Acrobat 3.0 und PDF 1.2, doch den eigentlichen Durchbruch kam erst mit PDF/X . Einen der Hauptakteure bei der Umsetzung von PDF/X, habe ich auch schon in diesen frühen Jahren getroffen.

Und das war so: Nach einer Seybold Konferenz  in San Francisco, damals das Mekka der Publisher,  saß ich Sonntags alleine in der Redaktion und schaute die Konferenz-Unterlagen durch, um einen Bericht rechtzeitig zur Deadline abgeben zu können. Eine CD mit interessanter Software, von mir aus den USA importiert, kam erstaunlicherweise von einer Berliner Firma. Ich schrieb eine neugierige Email – und keine zehn Minuten später klingelte das Telefon, und in die Zukunft geschaut – der Vorstandsvorsitzende der PDF Association war am Telefon, heute wie damals Gründer und Geschäftsführer von Callas Software.

Nachdem ich einige Jahren in der Publishing-Branche  vor allem mit PDF für Druckdaten und PDF/X zu tun hatte, erweiterte sich mein Horizont für PDF und ISO-Standards bei meinem letzten vorherigen Arbeitgeber PDFlib GmbH in München stark. Insbesondere da PDFlib GmbH als eines der Gründungsmitglieder des ADDS agierte, konnte ich in dieser Zeit die Vereinsgründung miterleben.

Bei der Gründung  des Verbandes wurde zwar der weitsichtige Name Association for Digital Document Standards gewählt, doch der Fokus lag zunächst ganz auf PDF/A, was aber sicher im Nachhinein als schöne Erfolgsgeschichte gelten kann.  Ebenfalls von München aus erlebte ich dann den Wechsel von dem der in der Öffentlichkeit anfangs meist als  PDF/A Competence Center auftretende Verbandes hin zu der PDF Association, die alle ISO-Standards im PDF-Umfeld als ihr Thema sieht.

So fiel mir Ende letzten Jahres der für mich ohnehin anstehende Wechsel in die Hauptstadt Berlin nicht schwer. Denn ich wusste, die PDF Association ist ein Verband, der dafür steht, mit fundiertem Wissen und  guten Inhalten Datenformate für die Zukunft mit zu gestalten.

Heute bin ich in der PDF Association als Assistentin des Vorstands für viele Aufgaben zuständig. Doch meine  wichtigste Funktion ist sicher die Mitglieder des Verbandes zu betreuen und interessierten Anwendern zu Antworten auf ihre Fragen über PDF-Standards zu verhelfen. Denn nur mit guten, kompetenten und aktiven Mitgliedern und gut informierten Anwendern lässt sich das wichtige Thema PDF-Standards sinnvoll voranbringen.

Die interessante Frage ist doch: Wo werden wir, wird die PDF Association, werden die Mitglieder und Anwender stehen, wenn PDF weitere 20 wird?

Einen Ausblick in die Zukunft gibt jetzt zunächst im Juni die Technical Conference Europe 2013!

Irina Leichsenring,
Assistentin des Vorstandes, PDF Association

Aktuell

Technical Conference Europe 2013

Vom 18. bis 19. Juni 2013 führt die PDF Association zum zweiten Mal die Technical Conference durch, dieses Jahr in Königswinter bei Bonn. Auf Entwickler, Systemintegratoren, technische Entscheider und Produkt-Manager wartet ein Mix aus aktuellen Forschungsergebnissen, Präsentationen, inspirierenden Anwenderberichten, Verfahrensanleitungen und Praxis-Know-how aus der PDF-Welt. Ausgewiesene Experten bringen sie dort auf den aktuellen Stand zu den verschiedenen PDF-Standards – von PDF/A und PDF/UA über PDF/X, PDF/E, PDF/VT bis zu PDF selbst – und liefern umfangreichen Stoff für Diskussionen und den Austausch von Know-how.

Keynotes

Mit attraktiven Keynotes starten die Teilnehmer in die beiden Konferenztage: Am ersten Tag spricht Leonard Rosenthol von Adobe Systems über die Zukunft von PDF. Er legt dabei seine Erkenntnisse aus seiner Standardisierungsarbeit für PDF sowohl bei Adobe als auch bei verschiedenen internationalen Standardisierungsgremien offen. Den zweiten Tag eröffnet Marco Zehe von Mozilla, mit seiner Keynote „Document accessibility for software developers“.

Im Anschluss an die Keynotes teilt sich die Agenda in drei Tracks auf. „Letztes Jahr haben wir zwei Tracks zur Auswahl angeboten. Dieses Konzept, das den Teilnehmern maximalen Nutzen für ihre jeweiligen Interessensgebiete und Wissensstände bietet, wurde so gut aufgenommen, dass wir uns in diesem Jahr für ein noch breiter gefächertes Angebot entschieden haben“, erklärt Olaf Drümmer, Vorstandsvorsitzender der PDF Association.

3 Tracks zur Wahl

Am ersten Tag bietet der erste Track umfassende Informationen zu PDF/A als Format für die Archivierung u.a. gescannter und elektronisch erzeugter Dokumente sowie für die hybride Archivierung mit PDF/A-3. Im zweiten Track liegt der Fokus auf dem Output- und Print-Bereich mit den Formaten PDF/X und PDF/VT, während sich der dritte Track als stark technische Vortragsreihe mit der Validierung von PDF-Dateien befasst.

Der zweite Tag greift in Track A das Thema Barrierefreiheit mit PDF/UA auf. Die anspruchsvolle Generierung, entsprechende Verfahren und Tools sowie die Überprüfung der tatsächlichen Barrierefreiheit stehen hier im Mittelpunkt. Wer sich für Signaturen und SharePoint interessiert, liegt mit Track B richtig: Hier widmen sich zwei Vorträge intensiv den digitalen Signaturen, während zwei weitere Vorträge die optimale Integration von PDF und PDF-Standards in SharePoint erläutern. Und auch am zweiten Konferenztag ist Track C „Inside PDF“ wieder hoch technologisch orientiert und erörtert ausführlich die optimale Erstellung und Verarbeitung von PDF sowie die PDF Syntax.

Die Referenten sind ausgewiesene Experten in ihren jeweiligen Fachbereichen, so dass die Teilnehmer zu allen ihren Fragen kompetente Antworten erhalten. Innerhalb der zwei Veranstaltungstage wird es genügend Raum für intensiven Meinungsaustausch geben.

Registrierung und Preise

Registrierungen werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen angenommen.  Für diejenigen, die nicht persönlich zur Konferenz kommen können, bietet die PDF Association (ihren Mitgliedern) die Möglichkeit, per Web-Conference die Inhalte zu verfolgen

  • Preis Mitglieder 199 Euro
  • Mitglieder von partnerorganisationen: 199 Euro
  • Nichmitglieder: 799 Euro

(alle Preise zuzüglich 19% deutsche Mehrwertsteuer)

Registrierung unter http://www.amiando.com/techconf-eu-2013.html

 

EVENTS

PDF/A-Seminar in Schweden,  30. Mai 2013

Bonniers Conference Center, Stockholm, Schweden

PDF/UA im Fokus: Barrierefreie PDFs aus Office-Programmen, 5. Juni 2013

Berlin, Deutschland

nestor-Praktikertag 2013, 18. Juni 2013

Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften, Hamburg, Deutschland

Technical Conference Europe, 18.-19. Juni 2013

Königswinter, Deutschland

PDF/A-3 – ZUGFeRD am 10. Juli 2013

München, Deutschland

Technical Conference US, 14.-15. August  2013

Seattle, Washington, USA

PDF/A User Day am 16. August 2013

PDF/A user day in Seattle, Washington, USA

 

NEUE MITGLIEDER

Über die PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.

Kontakt

Association for Digital Document Standards e.V.
PDF Association
Thomas Zellmann

Neue Kantstr. 14

D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 39 40 50-0
Telefax: +49 30 39 40 50-99
info@pdfa.org
http://www.pdfa.org

 

Unsubscribe

Sie erhalten diese News, weil Sie im PDF/A Newsletter registriert sind. Wenn Sie keine weiteren Newsletter mehr wünschen, bitte einfach auf dieses Mail mit „UNSUBSCRIBE“ antworten.

 

About PDF Association

Founded in 2006 as the PDF/A Competence Center, the PDF Association exists to promote the adoption and implementation of International Standards for PDF technology.

Hinterlasse eine Antwort