Live auf der CeBIT – PDF/A-3 mit ZUGFeRD

Berlin/Hannover, 26. Februar 2013. Die intensive Zusammenarbeit zwischen dem Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) und der PDF Association hat erste Früchte getragen. Davon können sich die Besucher der CeBIT vom 5. bis 9. März 2013 überzeugen. Die Zentralen User Guidelines des Forums elektronische Rechnung Deutschland (ZUGFeRD) und das darin definierte Datenformat basieren auf PDF/A-3 für die Vereinfachung des Austausches elektronischer Rechnungen und sind eines der Highlights in Halle 3. Anbieter präsentieren Prototypen ZUGFeRD-konformer Softwarelösungen. Ergänzend dazu beleuchtet das ECM-Forum das Thema. Die PDF Association wird dabei mit von der Partie sein und deren Mitglieder geben außerdem einen Vorgeschmack auf dieses Live-Event – unter anderem mit einem Leitfaden und einem Webinar.

Die callas software GmbH (Halle 3, Stand A20) ist eines der Mitglieder der PDF Association, die mit ersten ZUGFeRD-kompatiblen Tools zur CeBIT anreisen. Am Stand  befindet sich der pdfaPilot, mit dem Anwender das für das neue Format erforderliche PDF/A-Dokument und den XML-Datensatz erstellen, prüfen und verarbeiten können. OEM-Kunden haben diese Funktion bereits in ihre Lösungen integriert. Ein Beispiel: die COI GmbH. Sie stellt (ebenfalls Halle 3, Stand A 20) einen Rechnungsverarbeitungs-Workflow auf Basis des pdfaPilot vor.

Darüber hinaus zählt die LuraTech Europe GmbH (Halle 3, Stand D34) zu den Anbietern der ersten Stunde, die PDF/A-3 in ihre Applikationen integriert haben und neue Normteile unterstützen. Mit dem PDF Compressor, einer Software zur Kompression, Wandlung nach PDF(/A) und Volltexterkennung, können Anwender PDF/A-3-Dateien mit eingebettetem XML gemäß der ZUGFeRD-Spezifikation erstellen. Konkret wird LuraTech auf der CeBIT ein Szenario vorführen, bei dem aus einer Warenwirtschaft heraus per Mausklick FeRD-kompatible PDF-Rechnungen ohne weitere Interaktion erzeugt bzw. XML-Daten aus einer PDF/A-3 Rechnung ausgelesen werden. Darüber hinaus kann Geschäftsführer Carsten Heiermann von der engagierten Arbeit und dem Fortschritt des Normierungsvorhabens berichten. Als Vorstandsmitglieder der PDF Association vertreten er und Dr. Bernd Wild, Geschäftsführer der intarsys consulting GmbH, den Verband in den FeRD-Arbeitsgruppen.

Natürlich hat auch intarsys ZUGFeRD-kompatible Lösungen entwickelt: PDF/A Live! ist ein Werkzeug zur Wandlung von Dokumenten nach PDF/A, Prüfung der Normkonformität und Automatisierung von Archiv- und Produktionsabläufen. Ab Version 6.0.2 können über die Druckerschnittstelle aus jedem Programm heraus oder per Kommandozeilenprogramm aus PDF- und XML-Dateien ZUGFeRD-kompatible Rechnungen erzeugt werden. Über das Java API und die Skriptfähigkeit lassen sich individuelle Verarbeitungsschritte definieren.

VIP-Event im ECM-Forum

Ergänzend zu den Präsentationen der Hersteller erhalten der Normteil PDF/A-3 und das vom FeRD entwickelte Datenformat großes Gewicht im ECM-Forum (Halle 3, Stand D17). Dort findet am 5. März von 15:30 bis 16:00 Uhr ein VIP-Event mit Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Hans-Peter Friedrich, Bundesminister des Innern, und Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM, statt. Es steht unter dem Motto „Gemeinsam für die eRechnung: Wirtschaft und Verwaltung stärken ihre Kooperation“.

Am 6. März vermitteln Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Standardisierungsgremien von 11:00 bis 11:30 Uhr im ECM-Forum des BITKOM und VOI sowie von 12:30 bis  13:00 Uhr im Forum Marktplatz Kommune (Halle 7) in einer Podiumsdiskussion, was genau den ZUGFeRD-Standard kennzeichnet und wie Unternehmen davon profitieren können. Am 7. März hält Thomas Zellmann, Geschäftsführer der PDF Association, von 16:00 bis 16:30 Uhr einen Vortrag zu PDF/A-3 mit ZUGFeRD.

Leitfaden, Webinar und mehr

Bereits im Vorfeld der CeBIT stehen umfassende Informationen zum ZUGFeRD auf der Website der PDF Association bereit. Dazu gehört ein Leitfaden mit dem Titel „PDF/A-3 als Trägerformat für ZUGFeRD“. Darin beschreibt Dr. Bernd Wild detailliert die Einbettung. Anwender können sich über die Produkte der Mitglieder informieren, die FeRD-kompatible PDF/A-3 Dateien erstellen können, und im PDF/A-Newsletter 27 über prinzipielle Architektur-Ansätze. Darüber hinaus lädt LuraTech zu einem Webinar zum Thema „PDF/A-3 als Basis für den elektronischen Rechnungsaustausch“ ein. Es findet am 28. Februar 2013 von 11:00 bis 11:45 Uhr statt. Schwerpunkt ist die Erstellung und Verarbeitung FeRD-kompatibler PDF/A-3 Rechnungen. Das Webinar richtet sich in erster Linie an Hersteller, die in ihren Lösungen wie ERP-Systemen Rechnungen erstellen oder elektronische Rechnungen verarbeiten. Die Teilnehmer lernen den PDF/A-ISO-Standard mit dem dritten Normteil sowie die Initiative ZUGFeRD kennen und erhalten Aufschluss über die Erstellung sowie Verarbeitung von Rechnungen als PDF/A-3 mit eingebettetem ZUGFeRD-XML.

Über die PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.

Der Vorstand der PDF Association setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen Actino Software GmbH, Adobe Systems Inc., callas software GmbH, intarsys consulting GmbH, LuraTech Europe GmbH und NetCentric US zusammen. Vorstandsvorsitzender ist Olaf Drümmer, Geschäftsführer der callas software GmbH. Duff Johnson, President von NetCentric US, ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Ihre Redaktionskontakte:

PDF Association
Thomas Zellmann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@pdfa.org
http://www.pdfa.org

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
pdfa@goodnews.de
http://www.goodnews.de

About PDF Association

Founded in 2006 as the PDF/A Competence Center, the PDF Association exists to promote the adoption and implementation of International Standards for PDF technology.