Expertenseminar zu PDF/UA am Vortag der DMS EXPO

PDF Association informiert über neuen PDF-Standard zur Barrierefreiheit

Berlin, 20. September 2012. Traditionell führt die PDF Association am Vortag der DMS EXPO, Leitmesse für Enterprise Content Management, ein Expertenseminar durch. Im Mittelpunkt steht dieses Mal der erst kürzlich veröffentlichte ISO-Standard PDF/UA (UA = Universal Accessibility). Das Seminar findet am 22. Oktober im Verwaltungsgebäude der Messe Stuttgart statt. Es ist das erste deutschsprachige Expertenseminar zu diesem Standard, auf dem hochkarätige Redner ihr Expertenwissen rund um diesen neuen PDF-Standard vermitteln.

Mit PDF/UA soll sichergestellt werden, dass für Menschen mit Einschränkungen Inhalte in PDF-Dokumenten zugänglich sind. Dafür ist es notwendig, die inhaltliche Struktur und Lesereihenfolge über sogenannte „Tags“ zu hinterlegen. Obwohl dies bereits seit 2001 möglich ist, waren die Regeln für ein korrekt mit Tags ausgezeichnetes PDF nicht eindeutig. Mit dem klaren Regelwerk, das mit PDF/UA nun verfügbar ist, können Softwarehersteller und Dienstleister diese Lücke schließen und auch eine optimale Nutzung barrierefreier PDF-Dokumente erreichen.

Das PDF/UA-Seminar der PDF Association am Vortag der DMS EXPO vermittelt dazu das notwendige Wissen. Von 13.30 bis 17.30 Uhr im Verwaltungsgebäude der Messe Stuttgart geht es unter anderem darum, den Teilnehmern die Bedeutung von PDF/UA zu vermitteln. So können damit beispielsweise auch PDF-Dokumente auf mobilen Endgeräten, wie Smartphones, Pads oder Tablet-PCs besser dargestellt werden. Darüber hinaus geben die Experten einen Überblick über den PDF-Standard und zeigen Werkzeuge sowie Möglichkeiten zur Erstellung eines barrierefreien PDFs auf. Als Referenten haben bereits Olaf Drümmer, Geschäftsführer der callas software GmbH, Markus Erle, Inhaber von wertewerk, Harald Grumser, Vorstand und CEO Compart AG, sowie Michael Karbe, Geschäftsführer der Actino Software GmbH, zugesagt.

Duff Johnson, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der PDF Association und Leiter des PDF/UA Komitees in den USA seit 2005, sagt: „Die Kriterien für ein barrierefreies PDF waren so verwirrend, dass die Entwicklung guter und zahlreicher Lösungen regelrecht verhindert wurde. PDF/UA erleichtert nun die Aufgabe, die Barrierefreiheit für die Verbraucher, Hersteller und Entscheidungsträger sicherzustellen.“

Die Teilnahme am Seminar kostet 250 Euro zuzüglich Umsatzsteuer. Für Mitglieder der PDF Association ist sie kostenlos. Online-Anmeldungen und weitere Informationen unter http://www.amiando.com/PDFua.

Über die PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.

Der Vorstand der PDF Association setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen callas software GmbH, Compart AG, Crawford Technologies Inc., intarsys consulting GmbH, LuraTech Europe GmbH und NetCentric US zusammen. Vorstandsvorsitzender ist Olaf Drümmer, Geschäftsführer der callas software GmbH. Duff Johnson, President von NetCentric US, ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Ihre Redaktionskontakte:

PDF Association
Thomas Zellmann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@pdfa.org
http://www.pdfa.org

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
pdfa@goodnews.de
http://www.goodnews.de

About PDF Association

Founded in 2006 as the PDF/A Competence Center, the PDF Association exists to promote the adoption and implementation of International Standards for PDF technology.

Hinterlasse eine Antwort