DMS EXPO: PDF Association informiert über neue Einsatzmöglichkeiten von PDF/A

Berlin, 17. September 2012. Auch in diesem Jahr treffen Besucher der DMS EXPO auf ein umfassendes Informationsangebot rund um den PDF/A-Standard. Der seit einem Jahr freigegebene Normteil PDF/A-2 hat sich im Markt etabliert und ist Bestandteil zahlreicher Langzeitarchivierungsprojekte. In Kürze wird PDF/A-3 offiziell von der ISO veröffentlicht. Mitglieder der PDF Association zeigen auf der DMS EXPO in zahlreichen Vorträgen und Präsentationen die Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten der Normteile auf. Darüber hinaus stehen sie an ihren Messeständen für Fragen rund um PDF/A zur Verfügung. Die DMS EXPO, Leitmesse für Enterprise Content Management, findet vom 23. bis  25. Oktober 2012 in Stuttgart statt.

Der gemeinsame Claim der diesjährigen DMS EXPO und IT & Business lautet „Where IT works“. Besucher des Messeduos erfahren, wie sie ihre IT-gestützten Abläufe weiter automatisieren und damit optimieren können. Das richtige Dokumentenformat bildet dabei das Fundament, mit der die Effizienz der verbundenen Prozesse und Geschäftsbereiche gesteigert werden kann. „Unternehmen, die ihr Archiv in PDF/A vorhalten, haben beispielsweise einen wesentlich einfacheren Zugriff auf ihre Dokumente“, sagt Thomas Zellmann, Geschäftsführer der PDF Association. „Hinzu kommt, dass der zweite und der kurz vor der Veröffentlichung stehende dritte Normteil zusätzliche Optionen bieten, die unmittelbaren Einfluss auf Geschäftsabläufe haben.“ So lässt PDF/A-2 unter anderem sogenannte Container zu. Anwender haben somit die Möglichkeit, mehrere PDF/A-Dokumente zu elektronischen Akte in Form von PDF-Collections zusammenzuführen. PDF/A-3 geht noch einen Schritt weiter und erlaubt beliebige Dateien in eine PDF/A-Datei einzubetten, Dann können beispielsweise Originaldaten wie z.B. XML, CAD und andere in PDF/A als ein vollständiges Archiv-Objekt eingebettet werden. Ein praktisches Beispiel ist das deutsche Personenstandsregister, wo sowohl signierte XML-Daten als maschinenlesbarer Master als auch ein visuelles PDF/A-Dokument von z.B. einer Geburtsurkunde zu archivieren ist.

Innerhalb des VOI-Forums (Halle 5, Stand A53) auf der DMS EXPO werden an allen drei Messetagen PDF/A-Vorträge geboten: Am 23. Oktober erhält der Messebesucher ab 15.30 Uhr unter dem Titel „PDF/A – 1, 2 und jetzt schon 3?!“ einen Überblick und Einordnung der unterschiedlichen Normteile. Am 24. Oktober werden ab 14.30 Uhr die Herausforderungen bei der serverseitigen Massenkonvertierung beliebiger Quellformate nach PDF/A dargestellt. Und am 25. Oktober steht ab 11.00 Uhr das Thema E-Mail-Archivierung mit PDF/A im Mittelpunkt.

Daran anschließend startet ab 12.00 Uhr auf dem BITKOM-Forum (Halle 5, Stand E55) eine dreiteilige PDF/A-Vortragsreihe. In dem ersten Vortrag geht es um neue Möglichkeiten, Metadaten mit PDF/A zu nutzen. Um 13.00 Uhr wird der Beweis angetreten, dass PDF/A die Dateiqualität innerhalb von ECM-Umgebungen sichert. Ein Vortrag zum Thema „Hybride Archivierung mit PDF/A“ rundet das Informationsangebot innerhalb des Rahmenprogramms der DMS EXPO ab.

Die Mitglieder der PDF Association auf der DMS EXPO 2012 sind:

ABBYY Europe GmbH: Halle 5, Stand B11
callas software GmbH: Halle 5, Stand C71
Compart AG: Halle 5, Stand B71
icon Systemhaus GmbH: Halle 5, Stand C53
InovoOlution GmbH: Halle 5, Stand C53
Janich & Klass GmbH: Halle 5, Stand C38
levigo solutions GmbH: Halle 5, Stand C53
LuraTech Europe GmbH: Halle 5, Stand B52
microform GmbH: Halle 5, Stand C38
OPTIMAL SYSTEMS GmbH: Halle 5, Stand E32
PDF Tools AG: Halle 5, Stand B78
SEAL Systems AG: Halle 5, Stand C71
SRZ GmbH & Co.KG: Halle 5, Stand B51
Zöller & Partner GmbH: Halle 5, Stand C55

Über die PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.

Der Vorstand der PDF Association setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen callas software GmbH, Compart AG, Crawford Technologies Inc., intarsys consulting GmbH, LuraTech Europe GmbH und NetCentric US zusammen. Vorstandsvorsitzender ist Olaf Drümmer, Geschäftsführer der callas software GmbH. Duff Johnson, President von NetCentric US, ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Ihre Redaktionskontakte:

PDF Association
Thomas Zellmann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@pdfa.org
http://www.pdfa.org

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
pdfa@goodnews.de
http://www.goodnews.de

About PDF Association

Founded in 2006 as the PDF/A Competence Center, the PDF Association exists to promote the adoption and implementation of International Standards for PDF technology.