Eine kurze Geschichte von PDF/A

2005 ist ein auf dem PDF-Format basierender ISO-Standard angetreten, ein neues Kapitel in der Geschichte der digitalen Archivierung von Dokumenten zu schreiben: PDF/A. Den stetig wachsenden Anforderungen an eine verlässliche langfristige digitale Aufbewahrung wichtiger Dokumente konnten Formate wie TIFF nicht mehr gerecht werden: Farbiger Text und Bilder sowie anspruchsvolle Grafiken stellten eine besondere Herausforderung dar, dazu kam der Wunsch nach einem durchsuchbaren, kompakten Format, das robust und auch über Plattformen hinweg breit einsetzbar ist. All dies schafft PDF – sofern man einige wesentliche Regeln bei der Erstellung beachtet. Diese sind im PDF/A-Standard festgelegt.

Auf dem Dokument Management-Portal »documanager.de« erläutert Olaf Drümmer, Geschäftsführer der callas software GmbH, die Entstehung und derzeitigen Entwicklungsstand der PDF/A-Normenreihe. Den vollständigen Artikel können Sie auf dem documanager.de-Portal lesen.

Sofern Sie tiefer in die Welt von PDF/A einsteigen möchten oder auch nur einfach Ihre Kenntnisse auf den aktuellen Stand bringen möchten, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und das von der PDF Association veranstaltete PDF/A-3 Seminar  am 12. Juni 2012 in Frankfurt am Main besuchen.

About callas software GmbH

callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, Prepress, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.

Hinterlasse eine Antwort